Patrioten für Israel

Die Gerüchte um die Patriot-Raketen (sechs Geschütze stehen derzeit eingemottet in einem Bundeswehrlager) sind nun aus dem Sack. Nicht die USA, sondern Israel habe diese angefordert. Bundeskanzler Gerhard Schröder sagte die Waffen Israel zu. Dies sei schon aus der historischen Verantwortung Deutschlands angebracht.

Mal abgesehen davon, das die Leier mit der historischen Verantwortung von Jahr zu Jahr von mehr Generationen kritisch gesehen wird, hat der Mann ja recht. Es kann schließlich nicht sein, ein friedliebendes Volk den irren Angriffen eines Wahnsinnigen auszusetz en, schutzlos zudem auch noch.

In Erklärungsnot dürfte die Bundesregierung dennoch kommen, denn das Ersuchen der Israelis ist nach Aussage des israelischen Verteidigungsministeriums über ein Jahr alt. Und Bundesverteidigungsminister Peter Struck bestätigte sogar noch mehr: Das Ersuchen sei mittlerweile mehr als zwei Jahre alt und positiv beantwortet worden. Aufgrund der aktuellen Situation sei das Ersuchen letzte Woche erneuert worden. Erstaunlich eigentlich, dass die Dinger immer noch bei der Bundeswehr eingelagert sind. Nach zwei Jahren erinnert das an den Österreicher, der Schnecken sammelt: Huasch, huasch, weg woar se…

Das Alter der Anfrage wirft auch neue Schatten auf Schröders Aussage, Deutschland werde sich nicht an militärischen Aktionen der USA gegen den Irak beteiligen. Die Welt berichtet, dass die Raketen auch auf der amerikanischen Wunschliste stehen. Auf der sollen auch noch weitere Kröten für Rot-Grün stehen, die es zu schlucken gilt. Im Visir der USA stehen dabei nach wie vor die Füchse. Die, so war ja schon zu erfahren, könnten unter gewissen Umständen zum Einsatz kommen. Allerdings gibt es da noch einen Haken: Die zur Zeit rund 50 Soldaten, die sich in der kuweitischen Sonne aalen, reichen bei Weitem nicht aus, um die Einsatzfähigkeit der Füchse herzustellen. Struck hat sich zwar von dieser Aussage ersteinmal distanziert, aber US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld ließ schon mal verlauten, dass die Deutschen aufpassen mögen, dass ihre Füchse im Falle eines Militärschlags der USA nicht im Wege stünden. Also warten wir weiter…

Advertisements

Über hinrich7

Noch nix...
Dieser Beitrag wurde unter Lumpensammlung abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s