Rosa Watte

Selten ist eine Sommerpause, die in der bunten Medienlandschaft immer wieder für absonderliche Stilblüten herhalten muss, mit einem derartigen Knall zuende gegangen. Im kühlen Norden, genauer gesagt in Hamburg, ist die politische Schlacht in die heiße Phase gekommen: Ronald Barnabas Schill, bekannt geworden durch knallharte Urteile als Amtsrichter, ist seit letzter Woche arbeitslos.

Lange schon brodelte es in der Hamburger Gerüchteküche. Filzvorwürfe, eigentlich ein Merkmal langer Regierungstätigkeiten, umgaben Schill und seinen Stadtrat Wellinghausen. Hamburgs Erster Bürgermeister Ole von Beust wollte Wellinghausen vor die Tür setzen, um so die Probleme in den Griff zu bekommen. Eine Entscheidung, die Schill offensichtlich nicht befürwortete.

Da Schill wohl erkannt hatte, dass er im Normalfall am kürzen Hebel saß, zog er kurzerhand die unterste Schublade auf und warf von Beust vor, er habe seinen Lebenspartner Roger Kusch in Amt und Würden verholfen. Die beiden Herren waren über ihr Outing nun wenig erfreut, so dass von Beust in einer Pressekonferenz den Angriff nach vorne wagte und ein verhaltenes Eingeständnis zu seiner Homosexualität abgab.

Die BILD versuchte zwar die Geschichte in gewohnter Manier aufzurollen, scheiterte aber an den kühlen Hamburgern. Denen sind die sexuellen Vorlieben ihrer Politiker nämlich egal. Hier hat Klaus Wowereit, Bürgermeister von Berlin, wahrlich Pionierarbeit geleistet.

Die SPD witterte ihre Chance und forderte gleich wieder Neuwahlen; ist Hamburg doch eigentlich eine Ihrer Hochburgen. Aber die am Wochenende veröffentlichten Umfragen zeigten, dass die SPD vom Fall Schill nicht profitieren konnten. Olaf Scholz, bundespolitisch sehr aktiv, strahlt den Glanz des Scheiterns in ungetrübter Intensität in die Hansestadt.

Bleibt die Frage, ob auch in Deutschland Politik nur noch auf der persönlichen Ebene gemacht werden wird…

Advertisements

Über hinrich7

Noch nix...
Dieser Beitrag wurde unter Lumpensammlung abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s