Urlaub auf Sylt

Ein- oder zweimal im Jahr zieht es einen erfolgreich in den Urlaub, die anderen Male bleibt man dann doch zu Hause, aus welchen Gründen auch immer.

Ein Urlaub auf der Insel Sylt steht dabei für Familien immer wieder hoch im Kurs: Das Reizklima ist gut für Klein und Groß, auch bei schlechterem Wetter gibt es ausreichende Möglichkeiten der Beschäftigung und es ist mit weniger als drei Stunden Reisezeit dicht bei.

Koffer auf, Klamotten rein, Koffer zu. Kofferraum auf, Koffer rein, Taschen rein, Kofferraum zu – geht nicht. Also alles wieder raus, Koffer auf, Sachen raus, Streit über das Notwendige, Koffer wieder zu, alles in den Kofferraum, passt. Na ja, wenigstens fast.

BildWer auch immer schon mal mit der fünfköpfigen Familie in den Urlaub fahren wollte, wird das kurz skizzierte Rollenspiel gut kennen. Aber der Stress legt sich dann bereits auf den ersten Kilometern. Und angesichts der Tatsache, dass das Ziel – Sylt – zum Glück nur wenigen Stunden entfernt war, hielt sich das Gequake insbesondere der jüngeren Mitreisenden in Grenzen.

Kaum angekommen, nahm das Gequake der Älteren jedoch deutlich zu. Ein wunderschönes Apartment, vermittelt von der Firma Rose & Rose GmbH, im beschaulichen Rantum (da, wo Sylt eines Tages wohl zuerst auseinander brechen wird) entpuppte sich als eine wahrhaft minderwertige Unterkunft: Die zwei Zimmer im Souterrain verfügten zwar über die angepriesenen Fenster im normalen Maßstab, der Blick ging jedoch in eine kleine, durch eine Plastikwanne geschützte Kasematte; selbst bei strahlendem Sonnenschein musste man in diesen Räumen das Licht einschalten. An der Decke des Badezimmers blühte indes der schwarze Schimmel und von einer gereinigten Wohnung mochte man wirklich nicht sprechen. Die Küchenzeile verfügte zwar über einen Geschirrspüler, dafür jedoch war die Tür des Kühlschranks defekt und schloss nicht richtig. Nun war das nicht so schlimm, denn angesichts der nur zwei Kochplatten konnte sowieso keine Mahlzeit für fünf Köpfe zubereitet werden.

Die Antwort der Mitarbeiterin der Rose & Rose GmbH war typisch für ein Unternehmen in einer Oligopolsituation, die auf Sylt mit Sicherheit gegeben ist, und liest sich zwischen den Zeilen in etwa so: „Ich weiss nicht, was Ihnen meine Kollegin erzählt hat, aber wir alle kennen unsere Wohnungen und Ihre hat doch normal große Fenster. Für die Defekte schicken wir Ihnen unseren Hausmeister.“ Letzterer kam auch, machte nichts und ging wieder.

Wie dem auch sei, meine Empfehlung kann nur sein: Keine Appartments über die Rose & Rose GmbH mieten.

Ansonsten ist Sylt eine sichere Adresse: Trotz schlechten Wetters auf dem Festland war es auf der Insel erträglich, inklusive Baden und Strandvergnügen. Angesichts kleiner Kinder blieb das Nachtleben zwar verschlossen, aber auch tagsüber gibt es für Erwachsene angenehme Orte wie etwa die Sansibar. Und Rantum ist dabei sehr empfehlenswert, denn Watt und See liegen dicht beieinander, so dass es immer Entertainment für die Kleinen gibt.

Advertisements

Über hinrich7

Noch nix...
Dieser Beitrag wurde unter Lumpensammlung abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s