Blaue Briefe

Post von Vater Staat bedeutet oftmals nichts Gutes: Strafmandate und Steuer- oder Gebührenbescheide stellen dabei oftmals noch die harmlosesten Zusendungen dar. Auf eine Weihnachtskarte, einem Glückwunsch zum Geburtstag oder andere, positive Mitteilungen wartet man fast immer vergebens.

Nun aber gibt es, wie N-TV berichtet, vielleicht neue Post vom Staat, diesmal in Form einer E-Mail mit dem Bundestrojaner als Geschenk. Dabei kann es sich bei dem Absender der E-Mail durchaus um eine offizielle Behördenadresse handeln, wodurch wahrscheinlich das Vertrauen in den Staat und seine Organe, so denn überhaupt noch eines existiert, weiter schwinden dürfte.

Ob die gängigen Virenscaner und Spam-Filter den Trojaner erkennen werden, ist derzeit ungewiss. Wie im heise newsticker zu lesen ist, möchte das Bundeskriminalamt (BKA) maximal 10 Durchsuchungen jährlich durchführen. Zumindest für die Spam-Filter dürfte das zu wenig sein. Andererseits dürfte eine einzige derartige E-Mail ausreichen, um die Domains des BKA auf die schwarzen Listen zu bannen.

Advertisements

Über hinrich7

Noch nix...
Dieser Beitrag wurde unter Lumpensammlung abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Blaue Briefe

  1. Pingback: Quo vadis, Europa | Hinrich´s kleine Welt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s