Bayer

Bayer (575200) hat deutlich gezeigt, wo sich der Investor auf Glatteis bewegen kann. Die Diversifikation des Unternehmens selbst ist dabei das Problem.

Das solide Unternehmen wird weiterhin von der erstarkten Landwirtschaft profitieren, so dass grundsätzlich ein Investment angemessen erscheint. Aber der jüngste Einbruch ist auf ein Patentverlust in den USA zurückzuführen, der Bayer erheblich ärgern könnte. Das ist schade. Wer positiv investiert ist, sollte sich um und bei 45,00 Euro absichern. Ansonsten sehe ich den Wert derzeit nicht haltenswert.

Der Agrarsektor selbst zeigt sich in einer stabilen Verfassung. Weizen liegt beim März 2008-Kontrakt bei 295,00 Euro/t. Es gehört nicht viel Phantasie dazu, bald Kurse von über 300,00 zu erwarten. Ähnlich stellt sich der Raps dar, der die 500,00 Euro schon überschritten hatte, derzeit aber bei eben unter 480,00 liegt. Da die Sojaerträge in Südamerika eher mittelmäßig sind, und China bereits angekündigt hat, Soja künftig importieren zu müssen, dürfte der Rapspreis eher steigen als fallen. Auch eine Erhöhung der Anbaufläche ist nur begrenzt möglich und die Erhöhung der Beimischung beim Diesel darf auch nicht vergessen werden.

Advertisements

Über hinrich7

Noch nix...
Dieser Beitrag wurde unter Börse abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s