SPD drängt auf Jagdsteuer [Update 17.2.]

Die SPD-Fraktion im Kreistag des Kreises Plön drängt auf die Wiedereinführung der Jagdsteuer. Offiziell wird die desolate Finanzlage des Kreises als Begründung herangeführt, aber der eigentliche Grund dürfte an anderer Stelle zu suchen sein.

2005 wurde die Jagdsteuer abgeschafft, weil der Verwaltungsaufwand nicht in einer angemessenen Relation zu den Erträgen führte. Der Kreistag strich daraufhin die Jagdsteuer und schloss darüber hinaus einen Vertrag mit der Kreisjägerschaft Plön, die dem Kreis Kosten bei der Bergung und Entsorgung von durch Verkehrsunfällen verendeten Wildtieren ersparen würde.

Dabei ist die Ermittlung der Steuer nicht trivial: Bei Pachtverträgen gilt es zwar nur zwischen Pacht- und Schadenausgleichszahlungen zu unterscheiden, aber bei Eigenjagden müssen auch die Flächenarten (Acker, Wiese, Wald, Gewässer) sowie die Wilddichte bewertet werden. Das ist auch kein einmaliger Vorgang, da sich über die Zeit Wilddichten aber auch Reviergrenzen ändern. Außerdem würden die Kosten für die Entsorgung wieder auf den Kreis zurückkommen, so dass in der Gesamtheit die Ausgaben für den Kreis Plön steigen würden.

Angesichts eines zu erwartenden Gesamtvolumens der Jagdsteuer von 120.000 bis 150.000 Euro wird die Steuer die massiven finanziellen Probleme des Kreises nicht lösen können, ja nicht einmal ansatzweise positiv verändern, aber für ein erhebliches Konfliktpotential zwischen Bürgern und Kreis führen.

Der wahre Grund der SPD-Abgeordneten dürfte jedenfalls nicht im desolaten Haushalt zu suchen sein.

[Update 17.02.2011]

Ergebnis der Abstimmung des Kreistages zu TOP 11.5: Die Jagdsteuer wird für das Jagdjahr 2011/2012 ausgesetzt. Bis Oktober 2011 ist ein Konzept unter Beteiligung der Jägerschaft zu entwickeln. In 2012 kommt die Jagdsteuer erneut auf die Tagesordnung.

Siehe auch „Bericht der Kieler Nachrichten vom 17.2.„.

Advertisements

Über hinrich7

Noch nix...
Dieser Beitrag wurde unter Land- & Forstwirtschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s