Kraftgate

Wir stöhnen hier über die Dänenampel, in deren Folge wir, wenn man den Gerüchten Glauben schenken mag, einen dänischen Nationalisten als Wirtschaftsminister bekommen. Was das bedeuten wird, vermag ich noch nicht zu beurteilen. Vielleicht dürfen wir nur noch dänische Produkte kaufen, vielleicht aber auch wird die Gewerbeansiedlung statt in Flensburg künftig in Sønderborg stattfinden…

Da haben es die Menschen in Nordrhein-Westfalen doch einfacher: Keine belgische oder niederländische Minderheit verfügt über ein besatzungsrechtliches Privileg, welches die Minderheit an der 5%-Hürde vorbei in den Düsseldorfer Landtag heben würde. Und so braucht Hannelore Kraft für ihren Wahlkrampf, bezeichnender Weise als „Kraftgate” tituliert, auch nur deutschsprachige Blogs finanzieren. Was für ein Glück für die SPD, das aber nicht darüber hinwegtäuschen sollte, dass das Betrug ist. Echter Betrug, nicht so ein läppischer Wahlbetrug, den wir Stimmvieh ohnehin gewohnt sind. Dagegen wehrt sich Frau Kraft natürlich mit aller Kraft und versucht die Medien Mundtod zu machen (z. B. gegen den Stern: Landgericht Köln 28 O 201/12).

Advertisements

Über hinrich7

Noch nix...
Dieser Beitrag wurde unter Lumpensammlung abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s