Wahrnehmungsstörungen

Claudia Roth´s Strahlentod

Claudia Roth zur Naturkatastrophe in Japan 2011. Quelle: Das Libertariat

Claudia Roth, eigentlich Heuelsuse der Nation, sagt man im Hinblick auf Ihren Kommentar zum zweiten Jahrestag des Erdbebens in Japan am  11. März bestenfalls eine gestörte Wahrnehmung nach. Wahrscheinlicher ist aber gewollter politischer Populismus gegen die Kernkraft.

Eigentlich hätte man nach diesem verbalen Fehltritt einen #Aufschrei der Presse erwarten wollen; vergeblich. Der Blätterwald füllt sich derweil ebenso wie die TV-Sparte der Medienindustrie mit Berichten über die Wahl eines Sektenführers.

Innenpolitik ist eben überbewertet, ebenso eine kritische Berichterstattung über eine menschenverachtende und frauenfeindliche, global vernetzte Organisation. „Enttäuschung sind vorprogrammiert“ meint Karikaturist Thomas Plassmann, der nach dem Blick in die Glaskugel feststellte, dass der nächste Papst keine Afrikanerin sein wird. Dabei sollte auch erwähnt werden, dass es die Kardinäle sind, die den Papst wählen, der dann die Kardinäle ernennt, die den Papst wählen, der dann… aber lassen wir das.

 

Advertisements

Über hinrich7

Noch nix...
Dieser Beitrag wurde unter Lumpensammlung abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s