Das Ende der Freiheit

Wer darf raus?

Deine Freiheit endet dort, wo sie die Freiheit eines Anderen beschneiden würde. So habe ich es wie viele andere in den 1960er Geborenen mit der Muttermilch aufgesogen. Wir sind groß geworden mit der deutsch-deutschen Grenze und ihren Toten, dem Kalten Krieg, den Kindern der sogenannten Gastarbeiterfamilien, die entweder cool waren oder von uns als Arschlöcher tituliert wurden, und Großeltern, die jedes Mal das P im Gesicht bekamen, wenn man sie auf Hitler ansprach. Wir sind auf die Straße gegangen, damit die UdSSR und die USA mit dem Rüstungswahnsinn aufhören und haben George Orwells 1984 gelesen, weil es den surrealen Alptraum manifestierte. Für uns gab und gibt es kein Deutschland, sondern nur Europa: Grenzkontrollen waren damals schon doof, und es ist gut, dass sie innerhalb der EU nur noch in den Geschichtsbüchern stattfinden. Der Euro ist für uns ein Segen, weil nichts mehr den Willen zur Einheit der EU symbolisieren kann. Aber jetzt? Was passiert jetzt?

Jetzt, wo ein paar religiöse Fanatiker durchdrehen und im übrigen auch nur eine Bedrohungspotential wie die RAF entfalten, jetzt drehen alle durch. So weit, dass die Werte, die wir eigentlich verteidigen wollen, unter die Räder kommen:

  • Man will Staatsbürgern (ja, deutschen in diesem Fall) den Personalausweis entziehen und ein Dokument aushändigen, mit dem nicht mehr das Land verlassen werden kann; ohne Gerichtsverfahren. Morgen darf dann Deutschland nur noch verlassen, wer ein spezielles Dokument hat und übermorgen wird wieder eine Mauer errichtet.
  • Mit der Vorratsdatenspeicherung werden alle Menschen unter Generalverdacht gestellt und überwacht. Alleine diese Überwachung ist eine Unterdrückung und damit ein Verstoß gegen die Menschenrechte, denn wer weiß, dass er überwacht wird, wird gewisse Dinge nicht mehr äußern. Bemerkenswert ist, dass ausgerechnet Angela Merkel, selbst im Überwachungsstaat DDR aufgewachsen, diese Maßnahmen fordert und unterstützt.
  • Die Trennung von Kirche und Staat wird von Teilen der Gesellschaft nicht mehr befördert, sondern zurückgedreht. CDU und (man staunt) SPD sind gegen die Abschaffung des §166 StGB. Also ist Gotteslästerung in Deutschland 2015 ein Straftatbestand. Das macht mir mehr Angst als das Tanzverbot an christlichen Feiertagen, welches mindestens absurd ist.

Nicht PEGIDA ist das Problem in unserer Gesellschaft, sondern die breiten Massen der CDU und SPD. Sie beschneiden die Freiheiten, die wir uns zwischen 1949 und 1989 so schwer erkämpft haben.

Advertisements

Über hinrich7

Noch nix...
Dieser Beitrag wurde unter Lumpensammlung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s